22.04.2014 15:30 Alter: 4 yrs

Weiter am Ball in Sachen Schulobst

Kategorie: News zur Kampagne

 

Niedersachsen steigt ab Herbst in das EU-Schulobstprogramm ein. Dennoch beteiligen sich damit nur 8 von 16 Bundesländern. Und das, obwohl die EU-Kommission ihren Finanzierungsanteil ab dem Schuljahr 2014/15 von 50 auf 75 Prozent erhöht. Statt 12 Millionen Euro stehen Deutschland dann 19 Millionen zur Verfügung.

5 am Tag ist deshalb weiter im Gespräch mit Multiplikatoren und Entscheidern, um die Einführung von EU-geförderten Schulobstprogrammen in möglichst vielen Bundesländern zu erreichen. Im Januar schrieben 5 am Tag und die Initiative Fruchthandel gemeinsam die zuständigen Ressortleiter der bisher nicht beteiligten Bundesländer an, wiesen auf die günstigeren Förderbedingungen hin und boten praktische Hilfe an. Doch Vorbehalte bleiben, wie verschiedene Rückmeldungen der Länder zeigen.

Umso erfreulicher die Resonanz auf eine Veranstaltung in Sachsen. Mit Unterstützung der Initiative Fruchthandel organisierte 5 am Tag am 10. April 2014 ein Parlamentarisches Frühstück „EU-Schulobstprogramm – auch in Sachsen?“. Etwa 20 Parlamentarier und Vertreter verschiedenster Parteien informierten sich über die Erfahrungen aus der Umsetzung des Programms in NRW und aus dem 5 am Tag-Pilotprojekt und bekamen Einblick in das privat finanzierte Projekt von Initiative-Mitglied Marktfrisch Rothenburg. Keine schlechten Vorzeichen, um den Freistaat vielleicht doch auf den Geschmack von frischen Früchten für seine Kinder zu bringen.

Im Vorfeld der Landtagswahl in Brandenburg und der Bürgerschaftswahlen in Hamburg sind nun noch in diesem Jahr zwei weitere derartige Veranstaltungen geplant.


Redaktion

Redaktion

Servicebüro 5 am Tag e.V.
Carl-Reuther-Straße 1
68305 Mannheim
info@5amtag.de
Tel. 0621-33840-114
Fax: 0621-33840-161